Hurrikan Igor

Seit Anfang August läuft offiziell die atlantische Hurrikan-Saison 2010, mit Hurrikan “Igor”
entstand am 8. September knapp südlich der Kapverdischen Inseln (westlich von Afrika) ein Hurrikan der eine Spitzengeschwindigkeit von 240-250 km/Std.erreichte, also mehr als das Doppelte als „normale“ Hurrikans! Bogenförmig zieht Hurrikan Igor über die Bermuda-Inseln. Im Laufe der nächsten Tage wanderte er Richtung Westen direkt auf die Dominikanische Republik zu. Dort und auf den Kleinen Antillen kann es zu Sturmböen und Flutwellen kommen. Besonders heftig trifft es gerade Neufundland, IGOR peitscht den Nordatlantik auf und ist damit sehr Langlebig. Igor bildete sich am 8. September und ist nun mehr als 14 Tage über den Atlantik aktiv. Und die Hurrikan-Saison ist noch nicht vorbei. Zwischen Kanada und Grönland bewegt sich Igor 40 Stundenkilometern vorwärts. Am Freitag (24.09.2010) soll Hurrikan Igor dann nach den Berechnungen des Hurrikanzentrums auf die Baffin-Insel treffen.