Die SEO CAMPIXX 2013 fällt aus

Die SEO CAMPIXX 2013 fällt aus.

Die nächsten Termine einer Campixx sind bewegliche Termine – immer das erste Wochenende nach der ersten Matt-Cutts-Ankündigung eines Jahres.

Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte

 

Am 7. Februar beginnt die neue Sondermarkenserie „Deutschlands schönste Panoramen“ mit einer Darstellung des Berliner Gendarmenmarktes.

Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte

Der Berliner Gendarmenmarkt gehört mit seinem dreiteiligen Ensemble bestehend aus Deutschem Dom, Konzerthaus (Schauspielhaus) und Französischem Dom zu den schönsten Plätzen in Europa. Er wurde 1688 von Friedrich I., dem späteren König in Preußen, als Hauptmarkt angelegt (Entworfen von Johann Arnold Nering); hier ließen sich besonders viele hugenottische (französische Protestanten) Einwanderer aus Frankreich nieder. Im Jahr 1705 wurde die französische Friedrichstädter Kirche fertiggestellt. An der anderen Seite des Platzes errichtete man den 1708 eingeweihten Deutschen Dom.
Der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. installierte 1736 die Hauptwache des Regiments „Gens d’armes“ auf dem Platz, was ihm seinen Namen gab: Gendarmenmarkt.

Zu diesem Namen kam der Gendarmenmarkt aber erst 1799. Der Marktplatz hieß zunächst Esplanade, dann Lindenmarkt, Friedrichstädtischer Markt und Neuer Markt.

Die Ausgabe „Berlin Gendarmenmarkt“ setzt sich aus 2 nebeneinander angeordneten Briefmarken zu einem gemeinsamen Motiv zusammen.

Die Marken kommen nicht nur nassklebend im Bogen zu fünf waagerechten Zusammendrucken an die Schalter, sondern auch als selbstklebendes Maxiset Folienblatt.