Packenger Ledertasche ODIN im Test

Packenger Ledertasche ODIN

Packenger Ledertasche ODIN im TestDie neue ODIN Ledertasche von Packenger, aus dem Hause e-Trado, ist eine echte Messenger Bag. Im Alltag erweist sich die praktische Schultertasche aus braunem Vintage-Leder als komfortabler Begleiter mit hohem Nutz- und Hinguckereffekt.

Packenger Ledertasche ODIN: Details und Eigenschaften

Das echte Leder der ODIN Tasche verleiht ihr mit seinen sehr vorteilhaften Eigenschaften einen Premiumcharakter. An der Qualität gibt es keinerlei Kritikpunkte, die Tasche ist überaus robust und belastbar mit sauber verarbeiteten Nähten. Das weiche Leder fällt durch keinen unangenehmen Geruch auf, die Haptik empfanden wir im Test als sehr angenehmen. Vollrindsleder ist stets pflegeleicht. Es bleibt bei täglicher Nutzung natürlich nicht frei von leichten Gebrauchsspuren, doch diese lassen sich leicht mit Lederfett beseitigen. Hinzu kommt die Geräumigkeit der Schulter-Ledertasche, deren Anordnung von Fächern außerdem ein vorteilhaftes System zum Einsortieren bietet. Dabei ist die Tasche ein Raumwunder und nimmt neben dem Laptop auch noch große Ordner auf. Nicht zuletzt besticht sie mit ihrem Vintage-Chic. Der Hersteller Packenger ist bekannt für die Qualität seiner Produkte, die er meistens sehr zeitlos designt. Zudem überzeugt sein Portfolio durch große Vielseitigkeit. Die Verarbeitung der Packenger Artikel ist stets hochwertig, das Äußere wirkt edel und elegant. Die optisch raffiniert gestaltete Umhängetasche greift aktuelle Modetrends auf. Zu den Details gehört der verstellbare Tragegurt, mit dem sich die Tasche so praktisch umhängen wie mit der Hand tragen lässt.Packenger Ledertasche ODIN im Test
Im Einzelnen:

  • Material: hochwertiges Rindsleder
  • Optik: brauner Vintage-Look
  • Maße: 41 x 31 x 13 x cm
  • Fächer: 15 Zoll Laptop Hauptfach + Platz für Aktenordner, zusätzlich ein gedämpftes Laptopfach, ein
    Smartphonefach, fünf Kreditkartenfächer, zwei Reißverschlussfächer innen, eins außen hinten
  • Befestigungsriemen für Koffertransport
  • Halter für Stifte
  • verstellbarer Leder-Schulterriemen, verstärkt mit Polypropylen
  • hochwertige Metallbeschläge
  • robust und gut verarbeitet
  • pflegeleichtes Leder
  • zugfest und belastbar mit hoher Steifigkeit

Wer trägt die ODIN Ledertasche?

Für die Uni und das Büro ist diese Tasche bestens geeignet. Sie passt zum eleganten ebenso wie zum sportlichen Outfit, darüber hinaus überzeugt sie durch ihre sensationell gute Qualität. Im Alltag ist sie strapazierfähig, zudem erfreut sie ihre Besitzer mit einem komfortablen Handling. Das braune Vintage-Design ist ein echtes Statement und macht ODIN zum Eyecatcher und trendigen Begleiter. Alle wichtigen Utensilien finden darin ihren Platz, wenn sie sicher gelagert werden und dennoch im Bedarfsfall mit einem Griff erreichbar sein sollen. Die Verarbeitung verspricht eine lange Haltbarkeit, die diversen Unterbringungsmöglichkeiten im Inneren machen ODIN zur universellen Tasche für alle Gelegenheiten.

Fazit zur ODIN Packenger Ledertasche

Die praktische Ledertasche ist modern, sehr modisch und auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugend. Durch die hohe Qualität wird sie über viele Jahre ihren Dienst versehen, ohne an Aktualität einzubüßen – dafür sorgt das zeitlose Design.

Eine klare Kaufempfehlung.

Arten der Blockchain Aktien

Arten von Blockchain Aktien

An den großen Börsen in Frankfurt, New York und Vancouver in Kanada gibt es neue Unternehmen, die bei der Blockchain-Technologie ganz vorne mit dabei sind oder sich damit auseinandersetzen. Mit diesen Aktien kann ganz einfach in Kryptowährungen oder in die Blockchain-Technologie investiert werden. Die neuen Blockchain Aktien Unternehmen sind in folgende Arbeitsgebiete sortierbar:

  • Blockchain-Technologie: Diese Unternehmen wollen die dezentrale Blockchain in digitale Geschäftsprozesse integrieren. Interessante Kunden sind Finanz (Fintech) Startups, Banken, Finanzdienstleistern, Kanzleien, Versicherungen und viele andere digitale Geschäftsmodelle mit revolutionären Technologien.
  • Bitcoin Investor: Diese Unternehmen investieren in Bitcoin Startups und Blockchain Technologie Firmen und treten als klassische Beteiligungsgesellschaft auf.
  • Bitcoin Mining: Diese Unternehmen investieren in vorhandene Rechenzentren zur Erzeugung (Mining) von Coins (Kryptowährungen), demzufolge sind sie eine Art digitale Minengesellschaft. In diesem Kontext sind der Stromverbrauch, intelligente Algorithmen und noch schnellere Grafikprozessoren das entscheidende Kriterium.
  • Namechanger (Gamechanger): Diese Unternehmen haben den Namen und ihren Geschäftszweck geändert, um vom Blockchain Hype zu profitieren. Alle Firmen haben das Ziel durch neues Kapital im Blockchain Sektor zu investieren und durch Bitcoins zu wachsen.
  • Blockchain Beratung: Diese Unternehmen sind Beratungsgesellschaften für die großen Firmen dieser Welt.

 

Fusionsküche

Fusionsküche

Die Fusionsküche – ein seit den 1980er Jahren gängiger Begriff – kombiniert unterschiedliche Kochkünste und Esskulturen, auch vermischt sie klassische National- und Regionalküchen. Der Begriff kennzeichnet im Jahr 2018 zwei Varianten der Küche: die Kombination von landestypischen Zutaten aus unterschiedlichen Regionen wie Europa und Asien sowie die Kombination von Zutaten, die es ursprünglich nicht in einem Gericht gab. Daraus entstehen Geschmacksrichtungen wie etwa scharf-süß (zum Beispiel mexikanisch-texanisches gebackenes Pfefferhühnchen in Schokoladensoße). Gerichte dieser Art setzen sich im Zuge der Globalisierung immer mehr durch, weil sie diese widerspiegeln. Zum Einsatz kommen dabei auch sehr typische Kochgeräte wie ein japanischer Robata Grill.

Woher kommt der Begriff der Fusionsküche?

Die fusion cuisine oder das fusion cooking entstand in den 1980er Jahren in den USA, eine Vorläuferrichtung war die schon in den 1970er Jahren entstandene California Cuisine. Die Amerikaner verschmolzen in ihrer Küche zunehmend die vielen ländertypischen Einflüsse, die es in den USA traditionell gab. Der Österreicher Wolfgang Puck popularisierte diese Küche schließlich in Europa. Beispiele dafür sind

  • die kubanische Küche als Kombination aus karibischer, spanischer und afrikanischer Küche,
  • die kreolische Küche (ebenso die Cajun-Küche) als Kombination aus spanischer, französischer, italienischer, deutscher und afrikanischer Küche mit Lebensmitteln aus dem Mississippi-Delta sowie
  • die Tex-Mex-Küche als Kombination aus texanischer und mexikanischer Küche.

Ein typisches Beispiel für Deutschland wäre die Currywurst, die eine deutsche Wurst mit indischem Currypulver und amerikanischem Ketchup verbindet.

Fusionsküche: Beispiele in Deutschland

In deutschen Restaurants sind Fusionsgerichte und die entsprechende Esskultur immer häufiger anzutreffen. Angeboten werden Mischungen aus Bar, Streetkitchen und Restaurant mit chilligem Ambiente. Unter anderem gibt es vietnamesische Gerichte mit deutschen und japanischen Einflüssen, die ein einzigartiges Geschmackserlebnis bieten sollen. So wirbt beispielsweise das Altschwabinger Restaurant Shami. Vor Ort sind dann noch weitere Einflüsse erkennbar, nämlich unter anderem die kalifornische Küche. Das Restaurant ist beliebt und erfreut sich prominenter Gäste, die Spieler des FC Bayern München essen beispielsweise hier gern. Zu den fusionierten Gerichten passt auch das Ambiente mit asiatischer Pop-Art, schicken Deckenlampen und Bereichen mit cooler Bar-Atmosphäre. Serviert werden unter anderem

  • “Sausage Pops” (frittierte Garnelen mit Reisnudeln auf Zuckerrohr im scharfen Erdnuss-Curry-Dip),
  • „Gyoza” (japanische Teigtaschen mit Schweinefleisch und gehackten Garnelen in einer Würze aus Frühlingszwiebeln, Ingwer und Wasabi-Chili-Dip),
  • „Bo la Lot“ (gegrilltes Flank-Beef in kernige Würze mit Wildpfefferblättern),
  • „Coco Prawn Cake“ (frittierte Garnelenkuchen im Kokosmantel mit fruchtiger Pflaumensoße),
  • Butterkrebs mit Wasabi-Dip,
  • gegrillter Wolfsbarsch im Bananenblatt mit bissfestem Gemüse und gebratenem Reis,
  • “Seeteufel à la Shami“ und
  • Curry mit argentinischer Rinderhüfte und frischen Kokosraspeln.

Einige Gerichte erinnern an fernöstliche Straßenküchen. Ein wichtiges Merkmal von Fusionsrestaurants ist ihre unglaubliche Vielfalt, die dazu verleitet, sich monatelang durch die Speisekarte einer einzigen Lokalität zu essen. Die erwähnten Gerichte stammen aus einem einzigen Münchner Restaurant und bilden nur einen Bruchteil von dessen Speisekarte ab. Dabei entstehen durch die Vielfalt der kulinarischen Fusionen erstaunliche und vollkommen gegensätzliche Geschmacksrichtungen – das macht diese Fusionsküche so interessant, die natürlich Hobbyköche auch daheim ausprobieren können.

 

Geld verdienen mit www.xenzuu.com

Geld verdienen mit www.xenzuu.com

Xenzuu ist eine Social Media Plattform, die ihren Mitgliedern ermöglicht, nebenbei Geld zu verdienen. Das ist unter anderem für User interessant, die schon auf Facebook, Instagram, Google+ und anderen Social Networks angemeldet sind, diese auch regelmäßig nutzen, jedoch bisher noch nie damit auch nur einen Cent verdient haben. Doch auch Menschen, die einfach nach einer Möglichkeit für ein dauerhaftes und passives Einkommen suchen, sollten sich auf Xenzuu anmelden: Hier werden regelmäßig Provisionen ausgeschüttet.

Wie funktioniert Xenzuu?

Xenzuu ist ein Social Media Portal, das seinen Mitgliedern für die schiere Nutzung Provisionen bezahlt. Es gibt dabei viele Möglichkeiten, um eine Provision zu erhalten. Die Anmeldung ist vollkommen kostenlos, die Provisionen entstehen nebenbei, während der Nutzer mit seinen Freunden chattet, selbst Beiträge verfasst, diese teilt, liked oder kommentiert. Folgende Varianten der Xenzuu-Nutzung führen zu Provisionen:

Anmeldung und Mitgliederwerbung bei Xenzuu

ZHENY29A• Social Media Bonus: Dieser Bonus wird täglich für den Vortag ausgeschüttet, wenn der Nutzer auf Xenzuu unterwegs war und Beiträge gepostet sowie andere Beiträge geliked, geteilt oder kommentiert hat.
• Activity Bonus: Xenzuu lebt von Werbung. Im am Monatsanfang rechnen die Betreiber alle im Vormonat erzielten Werbeeinnahmen zusammen und teilen 80 % von diesen anteilig unter den aktiven Mitgliedern des Social Media Portals auf. Aktive Mitglieder sind User, die sich im letzten Monat an mindestens zehn unterschiedlichen Tagen eingeloggt haben. Auch ein Profilbild von sich müssen sie hochgeladen haben. Provisionen gehen an den User selbst und die von ihm geworbenen Mitglieder bis zu zehn Ebenen tief in seiner Downline.

Die Anmeldung ist hier möglich. Danach ist ein Profil auszufüllen, auch ein Profilbild sollten Nutzer hochladen. Danach können Freunde eingeladen werden, ansonsten lässt sich Xenzuu wie jede andere Social Media Plattform für Nachrichten, Chats, Likes und Shares nutzen. Zum Werben von anderen Mitgliedern gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehören der Werbelink per Mail an Freunde, der Verweis auf die Verdienstmöglichkeiten (Multi Level Marketing), die Verwendung eines Gutscheincodes aus dem Backoffice oder auch das Bloggen über Xenzuu. Das Multi Level Marketing ist sicher die effizienteste Möglichkeit, um schnell einen höheren Verdienst aufzubauen. Xenzuu misst diese Aktivitäten der Nutzer und teilt die Provisionen automatisch zu. Wer bei der Anmeldung diesen Gutscheincode verwendet: ZHENY29A – erhält 2$ Startguthaben.
Xenzuu ist eine Erweiterung des Tixuma-Projekts aus gleichem Hause. Auch hier gibt es bei der Anmeldung ein Startguthaben von 2,- Euro mit dem Gutscheincode: UDER76YB

Smart-Home-Studienergebnisse

Smart-Home-Studienergebnisse für alle Interessierten

Der deutsche Smart-Home-Markt boomt und wird sich bis 2022 auf 4,3 Milliarden Euro verdreifachen. Insgesamt sechs Segmente untersucht die heute veröffentlichte Studie „Der deutsche Smart-Home-Markt 2017–2022. Zahlen und Fakten“ – dazu gehören auch Sicherheit und Zugangskontrolle, Unterhaltung, Gesundheit und betreutes Wohnen sowie Haushaltsgeräte.

Smart-Home-Studienergebnisse für alle Interessierten.

eco und ADL veröffentlichen bislang umfassendste Smart-City-Studie

Der Smart-City-Markt ist in den kommenden Jahren einer der am schnellsten wachsenden Sektoren weltweit und auch in Deutschland. Laut der heute veröffentlichten Studie von eco und Arthur D. Little „Der deutsche Smart-City-Markt 2017–2022. Zahlen und Fakten“ verzeichnet dieser Sektor 2017 einen Umsatz von circa 20,4 Milliarden Euro. Bis 2022 sollen sich diese Umsätze in Deutschland auf rund 43,8 Milliarden Euro mehr als verdoppeln – das entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 16,5 Prozent.

eco und ADL veröffentlichen bislang umfassendste Smart-City-Studie

Gartenleuchten als Dekoelement

Gartenleuchten als Dekoelement in der Gartenanlage

Noch mehr als die reine Funktion der Beleuchtung ist das dekorative Element von Gartenleuchten bedeutsam. Es lassen sich damit Teile der Gartenanlage, der Teich, Wege und die Terrasse sehr effektvoll ausleuchten, sodass der Garten abends und nachts ein sehr eigenes Ambiente ausstrahlt. Vielfach werden dabei die Lampen mit einem Solarakku gekoppelt und schalten sich per Lichtsensor ab einer gewissen Dunkelheit ein. Damit die Dekoration verblüfft, lassen sich Designer immer wieder etwas Neues einfallen. So gibt es sehr schicke Gartenleuchten in Form von Pyramiden, als von innen leuchtende Würfel, als Sonnenglas, als Blume, als leuchtende Baumkrone oder funkelnden Sternenhimmel und in vielen weiteren Varianten.

Dimmbare LED-Lampen

LEDs eignen sich ausgezeichnet zum Dimmen. Damit lässt sich die Stimmung einer Gartenleuchten-Beleuchtung sehr gut steuern. Der Fachhandel verweist darauf, welche der LED Leuchten dimmbar sind. Diese könnten beispielsweise bei der Terrassenbeleuchtung verwendet werden, wenn es mal etwas mehr, mal auch weniger Licht sein soll um vielleicht auch die Begrünung zu beleuchten. Die dimmbaren LEDs gibt es für alle gängigen Gartenleuchten-Glühlampenfasssungen wie E14, E27 oder GU10, die für LEDs zum Einsatz kommen. Sie bringen einen entscheidenden Vorteil gegenüber der ebenfalls dimmbaren Energiesparlampe mit: Diese verliert nämlich durch das Dimmen etwas von ihrer Lebensdauer, die dimmbare LED hingegen nicht. Auch bietet Letztere sofort nach dem Einschalten flackerfreies Licht in voller Leuchtkraft.

Lesen Sie den kompletten Artikel zu Gartenleuchten.

Review Marketing

Kann man Bewertungen im Netz noch trauen?

Produktbewertungen im Internet sind auf dem Weg, eine eigene Währung zu werden. Denn nichts sieht so unattraktiv aus, wie ein Angebot ohne Käuferbewertungen, ein Buch ohne Rezensionen oder ein Restaurant ohne Google-Bewertungen auf der Landkarte. Das ganze Internet scheint einem wahren Bewertungsrausch verfallen zu sein, denn selbst Ärzte, Schulen und Handwerker bekommen überall und für alle sichtbare Sternchen – ob sie wollen oder nicht. Aber wieso sind wir alle so scharf darauf, Bewertungen zu lesen?

Was Reviews bewirken

Der neuste Trend im Online-Marketing nennt sich Neuro-Webdesign und verrät eigentlich nur, was wir schon immer wussten:
Der Mensch ist ein Herdentier. Ein Restaurant, in dem alle essen gehen, muss schließlich das gewisse Etwas haben und ein Buch, unter dem sich die Rezensionen tummeln, muss man mit Sicherheit gelesen haben, um mitreden zu können. Dabei ist die Anzahl der Sterne in den Bewertungen oft sogar weniger wichtig, als die Anzahl der Rezensionen selbst – da einzukaufen, wo alle einkaufen, suggeriert Sicherheit und Zugehörigkeit. Also bestellen wir das Planschbecken in dem Shop, der die meisten Bewertungen hat, nicht in dem Shop der genau dasselbe Planschbecken, vielleicht sogar günstiger, anbietet – einfach, weil die anderen es auch gemacht haben. Selbst, wer sich davon gar nicht beeinflussen lassen möchte, kann sich der Macht der gelben Sternchen nicht ganz entziehen.

Bewertungen sind ein Markt für sich geworden

mybusinessNatürlich wissen nicht nur Käufer, dass Rezensionen „die Wahrheit“ sprechen. Auch Händler und Shopbetreiber wissen, wo der Hase langläuft – nämlich dahin, wo die meisten Bewertungen sind. Und schon kann es passieren, dass Rezensionen eben nicht mehr die Wahrheit sprechen, denn Bewertungen kommen heute auf vielerlei Weise zustande. Schauen wir uns als Beispiel den Branchenriesen Amazon an. Selbst Kunden, die gar nicht dort einkaufen, wissen, dass Amazon den Online-Buchhandel fest im Griff hat. Nicht die Leser machen den Bestseller, sondern die Sichtbarkeit im Shop. Auch Verlage und Autoren wissen das. Und sie wissen ebenfalls, dass möglichst viele Reviews die Verkäufe lebhaft ankurbeln und ein Buch damit sichtbarer machen. Deswegen blüht inzwischen im Netz ein Tauschhandel, parallel zum eigentlichen
Buchmarkt. Es gibt spezielle Portale, auf denen sich Autoren und Rezensenten finden. Dort werden Bücher gegen Rezensionen „verschenkt“. Auch auf Social Media Portalen floriert dieser „Schwarzmarkt“. Und der Effekt ist absehbar: Wer etwas geschenkt bekommt, wird kaum einen öffentlichen Verriss schreiben. Der Mensch funktioniert eben so – bekommen wir etwas kostenlos, sind wir sofort positiv voreingenommen. Selbst professionelle Agenturen sind inzwischen auf den Zug aufgesprungen und bieten Rezensionen an – natürlich gegen Bezahlung.

Wie kann man gefälschte Bewertungen von Echten unterscheiden?

mybusinessViele Produktbewertungen sind inzwischen genauso professionell geschrieben, wie die Produkttexte selbst. Es gibt aber einige Tricks, wie man falsche Bewertungen von Echten unterscheiden kann. Echte Kundenmeinungen wachsen organisch und treffen zeitlich verteilt auf Produktseiten ein. Weisen alle Bewertungen ungefähr das gleiche Datum auf, ist klar, dass es sich nicht um ehrliche Rezensionen handeln kann. Stehen auf einer neu eingepflegten Angebotsseite nach einem Tag mehrere Jubelbesprechungen, kann man davon ausgehen, dass der Verkäufer sich aktiv um Bewertungen bemüht hat. Bei Amazon kann man inzwischen sogar schon Bücher entdecken, die noch gar nicht erschienen sind und nur vorbestellt werden können, aber schon zahlreiche Rezensionen haben – logischerweise kann es sich dabei nicht um ehrliche Meinungen handeln.
Ein gutes Indiz ist auch der Schriftzug über einer Rezension, der aussagt ob es sich um einen verifizierten Kauf handelt. Fehlt dieser Hinweis auffallend oft, kann man davon ausgehen, dass der Verkäufer sich fleißig um „Kontakt zum Kunden“ bemüht hat.

Google MyBusiness – Beiträge

Google MyBusiness – Beiträge

Inhaber von verifizierten Google My-Business Konten können ab sofort kostenlos Live-Beiträge posten, die unter ihrem Business-Eintrag für sieben Tage erscheinen – dann löscht sie Google wieder. Der Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden, maximal zwei Beiträge sind nebeneinander sichtbar. Es sind neben Texten auch Fotos möglich.
Geschäftsleute können so für aktuelle Aktionen und Angebote werben.

Ab sofort kostenlose Werbemöglichkeit bei Google

GMB001Die Business-Kunden von Google werden sich über die kostenlose Werbemöglichkeit sehr freuen, die mit etwas Fleiß und Einsatz sogar die kostenpflichtigen Aktionen mit Google AdWords ersetzen oder zumindest ergänzen kann.
Experten rätseln ein wenig, warum Google so großzügig ist, aber womöglich sollen mehr Geschäftskunden dazu motiviert werden, die Suchmaschine als Werbeplattform zu testen. Damit verdient der Suchmaschinengigant schließlich Geld. Die Zeit ist auch reif dafür, Entrepreneure ein wenig mit der Nase auf reelle Business-Möglichkeiten mit einer Suchmaschine zu stoßen, denn viel zu lange glaubten viel zu viele Unternehmer, allein die (von Google kostenlos ermöglichte) Suchmaschinenoptimierung würde sie auf vordere Plätze in den Ergebnislisten bringen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Diejenigen, die es sehr genau wissen, werben längst intensiv mit AdWords. Wer beispielsweise „Suchmaschinenoptimierung“ sucht, findet auf der ersten Seite bei Google über 35 % Anzeigen – von Firmen, die Suchmaschinenoptimierung anbieten. Für sich selbst schalten sie lieber
Werbung.

Wie funktionieren die kostenlosen Beiträge auf Google My Business?

Nutzer mit einem Google Business Konto können sich dort einloggen und finden dann den Bereich, in welchem sie posten können. Texte können gern mit dem Call-to-Action versehen werden. Verschiedene Schaltflächen dienen der Differenzierung:

  • Anmeldung
  • Reservieren
  • Kaufen
  • Angebot ansehen

Diese Schaltflächen lassen sich mit jeder beliebigen Landing-Page verknüpfen, was die Chance auf eine gute Konversionsrate deutlich erhöht. Auch als Veranstaltung können Einträge gekennzeichnet werden.

GMB003

Moderne Gartenhäuser

Gartenhäuser

Viele von uns haben sicher noch den schönen Garten der Großeltern im Gedächtnis. Einen Garten, in dem Oma und Opa noch selber ihr Gemüse gezogen haben und die alten Apfel-, Pflaumen- und Kirschbäume für gut befüllte Einmachgläser im Winter sorgten. In manchem Garten stand sicher auch bereits ein kleiner Schuppen, der später nach und nach durch diverse An- und Umbauten in eine kleine gemütliche Gartenlaube verwandelt wurde. Was vor einigen Jahren noch als „angestaubt“ und sogar als altmodisch galt, ist heute bei vielen Städtern wieder sehr begehrt – das Gartenhaus im eigenen Garten oder im gepachteten Schrebergarten. Wer mitten in der Stadt wohnt, sehnt sich oft nach einem kleinen Stückchen ländlicher Idylle. Besonders, wenn man kleine Kinder hat, möchte man an den Wochenenden mit den Kindern raus in die Natur. Daher suchen heute wieder viele Leute, ob mit oder ohne Kinder, einen kleinen Garten. Ein Schrebergarten oder Kleingarten ist ein kleines Stück Land, welches innerhalb einer Kleingartenanlage auf längere Zeit gepachtet werden kann. Dabei ist die Fläche des gepachteten Gartens auf maximal 400 qm begrenzt. Der Pächter des Grundstücks darf darauf ein Gartenhaus in einer einfachen Ausführung mit höchstens 24 Quadratmetern Grundfläche erstellen. Einschließlich eines überdachten Freisitzes.

Geräteschuppen oder Gartenhaus?

hut-2160529_640Oft besitzt ein Grundstück in einem Kleingarten bereits einen kleinen Schuppen oder sogar schon ein modernes Gartenhaus, welches durch den Vorbesitzer dort aufgestellt wurde. Ist beides nicht vorhanden, dann sollte man sich vor der Anschaffung Gedanken machen, was wirklich im neuen Garten benötigt wird. Soll der Schrebergarten als reiner Nutzgarten dienen, so reicht sicherlich ein kleines Holzhaus aus, in dem die diversen Gartengeräte und ggf. auch ein paar Stühle und ein Tisch untergebracht werden können. Möchte man den Garten aber mit seiner Familie nutzen und auch einmal die eine oder andere Feier dort abhalten, dann lohnt sich die Investition in ein schönes und modernes Gartenhaus.

Wohnen in modernen Gartenhäusern

Natürlich darf man in seinem Gartenhaus auch übernachten. Aber kann man nicht auch gleich seinen Urlaub dort verbringen oder sogar dauerhaft in sein eigenes Gartenhaus einziehen? Wer gerne auf Dauer in sein Gartenhaus einziehen möchte, muss einige behördliche Vorgaben beachten. Denn zwischen einem normalen Aufenthalt und einem ständigen Wohnsitz bestehen doch gravierende Unterschiede. So darf ein Gartenhaus laut Gesetz zum Beispiel nicht zum Lebensmittelpunkt werden. Grillen, essen, spielen, schlafen oder auch der Fernsehabend ist in einem Gartenhaus natürlich zu jeder Zeit möglich und auch kein Problem, aber als ständiger Wohnsitz ist ein Gartenhaus in der Regel nicht erlaubt. Einer der Gründe liegt im Bauplanungsrecht der zuständigen Gemeinde. Denn hier ist genau geregelt, welche Gebiete als Erholungsgebiet, als reines Wohngebiet oder als Gewerbegebiet genutzt werden dürfen.

Moderne Gartenhäuser

Der Pächter eines Kleingartens gilt heute nicht mehr als Exot. Vielmehr wird er von vielen Menschen um seine kleine Oase im Grünen beneidet. Auch die eher altmodischen Gartenhäuser von früher gehören mehr und mehr der Vergangenheit an. Moderne Gartenhäuser von heute haben oft große Fensterfronten und erstrahlen in bunten Farben.
Die Auswahl an Materialien ist groß. Ob Kunststoff, Holz, Metall, Stein oder WPC (Mischung aus Holz und Kunststoff), bei der Wahl des Gartenhauses sollte man sich gut beraten lassen.