Handgepäckbestimmungen

Handgepäckbestimmungen und weitere Handgepäckregeln

Handgepäckbestimmungen und weitere HandgepäckregelnAls Handgepäck wird ganz allgemein Gepäck bezeichnet, das der Reisende an seinen Platz mitnimmt. Handgepäckregeln gelten in erster Linie für den Fluggast, heutzutage jedoch auch für den Fahrgast im Schienenfernverkehr der Deutschen Bahn AG. Der Begriff Handgepäck hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen ist es vom Umfang und vom Gewicht her leicht und handlich; zum anderen braucht es, im Gegensatz zum Aufgabegepäck, nicht aus der Hand gegeben zu werden. Der Fluggast nimmt sein Handgepäck mit in das Flugzeug hinein. Dort behält er es im Auge und verstaut es, eigenhändig beziehungsweise mithilfe von Steward oder Stewardess, in der Handgepäckablage oberhalb, oder unterhalb seines gebuchten Sitzplatzes. Die Handgepäckbestimmungen als Rechtsgrundlage zum Mitführen von jeglichem Handgepäck werden von der International Air Transport Association, der IATA als Empfehlung vorgegeben. Jede einzelne Fluggesellschaft hat ihre eigenen Handgepäckbestimmungen. Aufgrund der IATA-Empfehlung mit ihren Größen- und Gewichtsgrenzen sind die Handgepäckregeln im Großen und Ganzen direkt vergleichbar. Die Berechnungsgrundlage ist eine Gesamtsumme von 115 Zentimetern, die sich aus der Länge, der Breite sowie aus der Höhe des Handgepäcks errechnet. Daraus ergibt sich automatisch, dass nur ein Gepäckstück als Handgepäck gilt. Weitere Grundlagen für Handgepäckbestimmungen sind das vom Passagier gebuchte Flugzeug, die Buchungsklasse, das Gewicht oder auch die Zahl der Gepäckstücke, die generell befördert werden. Diese Differenzierung führt im Endeffekt dazu, dass sich der Fluggast in jedem Einzelfall nach den Handgepäckregeln der von ihm ausgewählten Airline sowie für den gebuchten Flug informieren sollte.

Die Airlines haben sich weltweit auf die beiden Cirka-Standardmaße

  • 56 x 45 x 25 Zentimeter
  • 55 x 40 x 20 Zentimeter

Handgepäckbestimmungen und weitere Handgepäckregelnje Handgepäckstück geeinigt. Das Maximalgewicht reicht von 5 bis zu 12 Kilogramm. Einzelne Fluggesellschaften erlauben ihren Fluggästen, zusätzlich zu einem Handgepäckstück eine weitere Tasche mitzuführen.
Dabei handelt es sich üblicherweise um eine Extratasche wie die Handtasche mit ihrem persönlich-intimen Inhalt. Hier sind die Handgepäckregeln in Bezug auf Größe und Gewicht deutlich unterschiedlicher als für das standardisierte Handgepäckstück. Zu den Handgepäckbestimmungen gehört auch das LuftSiG, das Luftsicherheitsgesetz aus dem Jahr 2005. Danach dürfen im Handgepäck keine gefährlichen Gegenstände mitgeführt werden. Aufgabegepäck wird ebenfalls daraufhin geprüft und durchleuchtet. Das geschieht in Abwesenheit des Passagiers, während Handgepäck Koffer in seinem Beisein am Zugang zum Gate an der Sicherheitskontrolle überprüft wird.

Diese Übersicht zeigt ein Dutzend namhafter Fluggesellschaften


 

Airline: Höhe (cm) Breite (cm) Tiefe (cm) max. Gewicht in Kg.
Deutsche Fluggesellschaften:
1. Air Berlin 55 40 23 8
2. Condor 55 40 20 6
3. Germania 55 40 20 6
4. Eurowings 55 40 23 8
5. Lufthansa 55 40 23 8
6. SunExpress 55 40 20 8
Nicht-Deutsche Fluggesellschaften
Tunis Air 55 40 25 8
Turkish Airlines 55 40 25 8
Air China 55 40 20 5
Emirates 55 38 20 7
Qatar Airways 50 37 25 7
KLM 55 35 25 12
British Airways 56 45 25 23
Air India 55 40 20 8
Etihad Airways 50 40 21 7
Air France 55 35 25 12
Aeroflot 55 40 20 10
American Airlines 56 35 23 keine Beschränkung*
Alitalia 55 35 25 8
All Nippon Airways 55 40 25 10
Austrian 55 40 23 8
Air Canada 50 40 23 10
Cathay Pacific 56 36 23 7
Croatia Airlines 55 40 20 8
Delta Air Lines 56 35 23 keine Beschränkung*
Easyjet 56 45 25 keine Beschränkung*
Egyptair 55 40 23 8
Flybe 55 35 20 10
Iberia 56 45 25 keine Beschränkung*
Iraqi Airways keine offiziellen Richtlinien 7
LOT 55 40 23 8
Mahan Air 55 35 25 6
Malaysia Airlines 56 36 23 7
Norwegian Air International 55 40 23 10
Onus Air 56 45 25 8
Pegasus Airlines 55 40 20 8
Qantas Airways 56 36 23 6
Royal Air Maroc 55 35 25 10
Ryanair 55 40 20 10
Scandinavian Airlines 55 40 23 8
Singapore Airlines 55 35 25 7
Swiss 55 40 23 8
TAP Portugal 55 40 20 8
Tuifly 55 40 20 6
Vueling 55 40 20 10
(oder Summe aller Seiten 115 cm) Diese Liste als PDF downloaden

 

Bordgepäck und Flugzeug Handgepäck welches den Handgepäckbestimmungen entspricht.

Weine zum Verschenken

Wein zum Verschenken bringt Lebensfreude und Genuss

Ein edler Tropfen in einer eleganten Flasche ist immer allererste Wahl, wenn es um Geschenke geht. Die vielen Vorzüge eines solchen Präsentes liegen auf der Hand. Wein zählt zu den eher unverfänglichen Geschenken, die den Beschenkten durchweg Freude bereiten. Selbst notorische Gegner alkoholischer Getränke können mit einem feinen aber alkoholfreien Wein beschenkt werden. Und er begleitet die Menschen seit Jahrtausenden. Wein ist ein Kulturgut mit Charakter, denn er zeigt sich sehr wandelbar und launisch. Ganz nach Lage, Boden und Klima entwickeln sich die Aromen der Trauben von Jahr zu Jahr auf immer andere Weise. Hinzu kommt die hohe handwerkliche Kunst der Winzer bei der Weinerzeugung. Viel Liebe, Fantasie und Arbeit tragen gemeinsam mit dem Wissen um die beste Behandlung der Trauben zur Qualität des Naturproduktes Wein bei.

Wein – der Klassiker unter den Geburtstagsgeschenken

Mit einem Weingeschenk liegt der Schenkende immer richtig! Weiß er zudem über die Vorlieben des Geburtstagskinds in Sachen Wein Bescheid, kann die Wahl ein echter Volltreffer werden. Zunächst fällt die Entscheidung zwischen Rotwein, Weißwein und Roséwein. Hinzu gesellen sich Sekt, Prosecco, Champagner und zahlreiche weitere Schaumweine. Zu den ferneren Kandidaten zählen auch Likörweine, Cidre (schäumender Apfelwein) und aus Früchten wie Kirschen, Johannisbeeren oder Erdbeeren erzeugte Weine. Hat das Geburtstagskind eine Neigung zu süßen Weinen, kommen Eiswein, Portwein oder Sherry in die engere Wahl. Eine ganz persönliche Note bekommt das Weinpräsent dank eines individuellen Etiketts oder aus der Heimat des Beschenkten kommt.

Wein – das perfekte Geschenk mit Stil

Man muss nicht allzu viel Recherche betreiben, um den passenden Wein als Geschenk zu finden. Auch eingeschworene Rotweintrinker sind einem knackigen Weißen gegenüber meist aufgeschlossen. Mit edlem Champagner oder den im Trend liegenden Winzersekten, die häufig nur begrenzt erzeugt werden, wird aus dem Weingeschenk ein hochwertiges Präsent, das selbst bei Vorgesetzten oder anderen, hochgestellten Persönlichkeiten bestens ankommt. Letztlich wertet eine harmonische Verpackung das Weinpräsent wirkungsvoll auf. Mit einer dekorativen Hülle aus Folie, Karton oder Stoff versehen oder gar in einem attraktiven Weinkoffer überreicht, wird das Geschenk zu einem echten Hingucker. Wein lässt sich sehr gut mit verschiedenen Begleitern kombinieren. Zu denen zählen Bücher rund um das Thema Wein, Accessoires wie passende Gläser oder elegante Weinkühler und Karaffen zum dekantieren.

Wein – eine Frage der Preislage

Guter Wein mit Charakter muss nicht teuer sein! Als erstklassige Stütze bei der Auswahl des passenden Weines erweist sich der Fachhandel. Ergibt sich die Chance den Wein direkt beim Winzer zu erwerben, sollte man diese nutzen. Aber auch auf lokalen Weinfesten lassen sich perfekte Geschenke entdecken. Dort darf vor dem Kauf nach Herzenslust verkostet werden. Die Preisspanne bei Weinen ist groß. Wer sich für den Kauf einer größeren Flaschenzahl entscheidet, kann bares Geld sparen und schafft sich gleichzeitig ein Reservoir an potentiellen Geschenken. Nicht nur Fachhändler und Weinspezialisten wie Winzer kennen sich mit Wein aus. Im Supermarkt spielen die zahlreichen Weine in den überbordenden Regalen eine große Rolle. Neben den ausgewiesenen Preisen enthalten die Beschriftungen an den umfangreichen Regalen Informationen zu Herkunft und Charakteristik der Weine. Sehr komfortabel ist der Weinkauf via Internet. Hier erhält der Kunde gratis umfangreiche Informationen über die jeweiligen Weine und kann aus einem riesigen Angebot in allen Preislagen das passende Weinpräsent auswählen.

Wein – Genuss für die besonderen Momente im Leben

Traditionell werden außergewöhnliche Situationen und Ereignisse von einem feinen Tropfen begleitet. Die Geburt eines Kindes, die bestandene Prüfung, das Jubiläum oder der Einzug in das neue Haus gehören dazu. Meist sind es die prickelnden Weine, die dann das Rennen machen. Sie unterstreichen die Einzigartigkeit des Anlasses und sind ein Ausdruck für Lebensfreude. Genuss findet auch in der Stille statt. Weinliebhaber widmen ihren Favoriten bei Kerzenschein volle Aufmerksamkeit. Ideale Kandidaten für diese Art von Ritual sind die italienischen Königsweine: Amarone della
Valpolicella, Barolo aus dem Piemont und der Brunello di Montalcino. Als Geschenk machen die Königswein von dunklem Rot ebenso eine gute Figur wie ein moussierender heller Wein.

Beim Lesen entsteht Vorfreude auf einen guten Wein und im besten Fall der Wunsch, ein wenig zu experimentieren. Damit genießen Sie auch gelegentlich den Wein in vollen Zügen.

Weine zum Verschenken