GREEN LANTERN The Weaponer

Blogparade – Content über mehrere Blogs verteilt

GREEN LANTERN CORPS: The Weaponer

Derweil kommt Soranik im Haus des Weaponers auf Qward wieder zu sich. Der Waffenschmied erklärt ihr seine Situation und sein Vorhaben mit ihrer Hilfe Sinestro zu sich zu locken, damit er sich rächen kann. Er gibt Sinestro die Schuld dafür, dass der Anti-Monitor, der Zerstörer ganzer Universen, einst Qward angriff. Sinestro und sein Korps halfen dem Planeten nicht, sondern die Justice League tat dies. Später kam Sinestro mit seinen Leuten zurück und griff den Planeten an. Die anderen Waffenschmiede wurden dazu gezwungen weitere gelber Ringe zu schmieden. Für die Zerstörung und Versklavung gaben die Thunderers, so der Name der Bevölkerung, dem Weaponer die Schuld und verbannten ihn. Durch einen Sieg über Sinestro erhofft er sich Vergebung. Darüber hinaus entschuldigt er sich bei Soranik für die Geiselnahme und dafür, dass er ihren Vater töten will. Diese gesteht ihm, dass sie nur Hass für Sinestro empfindet und ihn lediglich als ihren biologischen Erzeuger ansieht.
Auf Oa erzählt Kyle von Soraniks Entführung. Seine Kameraden John Stewart, Ganthet (der nun kein Wächter mehr ist sondern eine Green Lantern), der riesige Steinkoloss Hannu sowie die Alpha-Lantern Boodika wollen ihrem Freund helfen. Ganthet ist der Meinung, dass der Weaponer Sinestro besiegen könnte, was zwar auch Kyle gerne sehen würde, doch hat für ihn die Rettung von Soranik oberste Priorität. Die Gruppe bricht auf, um sich dem Weaponer zu stellen. Schnell kommt es zum Kampf zwischen den beiden Parteien, was selbst die weit entfernten Thunderers mitbekommen. Während die Green Lanterns gegen den Weaponer kämpfen, sucht Kyle seine Freundin. Jedoch sollte er sich beeilen, da der Weaponer durch die Energie der weißen Lantern (geschah im vorherigen Band „Revolt of the Alpha-Lanterns“) seine Gegner nach Wichtigkeit einordnet und ihre Schwachstellen finden kann. Schnall hat er Ganthet und die anderen ausgeschaltet, allerdings gelingt es Kyle immerhin seine Freundin unversehrt in ihrem Versteck zu finden. Die beiden entschließen sich dazu nicht mit der Kraft ihrer Ringe anzugreifen (Soraniks ist eh in einem Energiefeld des Weaponers gefangen), sondern sie plündern seine Waffenkammer.

Ende Teil2 – zum Teil3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.