Your Demise

(15. Oktober 2013) Im Vorfeld dieses Konzerts im Kölner Underground habe ich mir noch einmal die YOUR DEMISE-Alben „Ignorance Never Dies“, „The Kids We Used To Be…“, „The Golden Age“ sowie die aktuelle 7″ names „Cold Chillin'“. Dass diese Band dermaßen beliebt bei den Kids ist wundert mich mittlerweile. Die beiden EPs vor „Ignorance Never Dies“ gehören mit zum stumpfesten was UK-Hardcore zu bieten hat. Das Album selber ist zwar schon wesentlich besser, kann bis auf ein, zwei Highlights aber nicht wirklich überzeugen. Als dann Ed McRae ans Mikro der Band kam, wurde diese auf einmal richtig gut und veröffentlichte 2010 mit „The Kids We Used To Be…“ eins der besten modernen Hardcore-Alben, die ich kenne. Hart, prollig, aber dennoch melodisch genug um auch über Genregrenzen hinaus Leute anziehen zu können. Schon der Nachfolger war der Anfang vom Ende: „The Golden Age“ hat einen Haufen guter Songs, die mal reiner Pop Punk sind, mal melodischer Hardcore, mal Metalcore. Das Gesamtbild aber war schon zu verwässert, was mir allerdings erst mit einigem Abstand aufgefallen ist. Zur Veröffentlichung von „The Golden Age“ habe ich das Werk richtig gerne gehört. Die Shows zu der Platte wurden leider von mal zu mal schwächer. Songs wurden langsamer gespielt, McRae schafft die klaren Vocals live nicht rüber zu bringen und generell scheint die Band gerne mal dicht auf der Bühne zu stehen. Die „Cold Chillin'“-7″ bietet auch nur vier ziemlich lauwarme Songs. Über das Ende der Band bin ich also gar nicht mal zu traurig, will mir dennoch einmal eine Show von ihnen ansehen – wenn auch nur in der wagen Hoffnung, dass sie zum Abschied noch einmal Gas geben…...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.